· 

Erster Auswärtssieg im Frühjahr!

Das Warten hat ein Ende: Im vierten Auswärtsspiel konnte der SCE in der Frühjahrssaison erstmals auch auf fremdem Terrain gewinnen. Das Goldtor in einer hart umkämpften Partie gelang Lukas Haiden.

 

Es war alles angerichtet: Gegen das aktuelle Schlusslicht sollte endlich der erste Auswärtsdreier im Frühjahr eingefahren werden und das Spiel war kaum drei Minuten alt, als der am Ende entscheidende Treffer fiel. Der Gästekeeper konnte einen Ball nicht klären und verlor diesen an Spielertrainer Mario Pürrer, der in der Mitte Lukas Haiden sah. Der junge SCE-Angreifer brachte das Spielgerät eigentlich mehr schlecht als recht auf das Tor, doch der auf der Linie postierte Stotzinger Abwehrspieler schlug ein Luftloch und ließ die Kugel passieren.

 

Die Pürrer-Elf versuchte danach das Spiel weiter an sich zu binden. In Minute 19 hatte der SCE einen bitteren Ausfall zu beklagen: Mittelfeldmotor Kevin Kusolitsch konnte verletzungsbedingt nicht mehr weitermachen und wurde durch Patrick Dostal ersetzt. Auf diesem Wege gute Besserung an den Unglücksraben! Ansonsten blieb die erste Halbzeit ereignisarm und so ging der SCE mit einer knappen Führung in die Pause.

 

In Hälfte zwei trat das Heimteam von Beginn weg deutlich engagierter auf. Die Pürrer-Elf reagierte darauf mit zunehmender Passivität und ließ den Gegner etwas zu sehr gewähren. Ab der 65. Minute musste die SCE-Elf ohne ihren Spielertrainer auskommen, als Mario Pürrer nach einem Foul im Mittelfeld die gelb-rote Karte sah. Dennoch wäre das Spiel zwei Minuten später beinahe entschieden gewesen, als ein Kopfball von Sebastian Belada unmittelbar vor der Linie geklärt wurde.

 

Danach kamen die Stotzinger immer mehr auf und zeigten, dass sie die Niederlage keinesfalls hinnehmen wollten. Der SCE versuchte mit viel Kampf und großer Leidenschaft dagegenzuhalten. Vor allem in der Schlussviertelstunde kam das Heimteam zu einigen guten Gelegenheiten. Der Ausgleichstreffer wäre nicht unverdient gewesen. Er sollte aber nicht mehr gelingen und so konnte die Pürrer-Elf die drei Punkte mit in die Landeshauptstadt nehmen.

 

UFC Stotzing - SCE 0:1

 

Sportanlage Stotzing

150 Zuschauer

 

Aufstellung: Mecs; Barilich - Kusolits - Schicho; Fischer - Kusolitsch (19. Dostal); Pölzlbauer - Pürrer - A. Maad (55. König); Haiden - Belada (92. M. Pasterniak)

MAN OF THE MATCH

 

Florian Fischer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0