· 

Achtungserfolg zum Saisonabschluss

Die Comebacksaison des SCE ist beendet. Mit einem 0:0-Remis verabschiedet sich die Pürrer-Elf in die Sommerpause. Am Ende steht ein zufriedenstellender achter Platz. Eine kleine Sensation gelang der KMII: Sie schlug -  trotz zahlreicher Ausfälle - den klaren Favoriten mit 1:0.

 

Die vom, nach seiner Sperre zurückgekehrten Kapitän Matthias Kusolits angeführte Elf, versuchte von Beginn weg die 1b des Regionalligisten nicht zu ihrem Spiel kommen zu lassen. Vielmehr wollte man selbst druckvoll agieren, was sich auch in der einen oder anderen guten Gelegenheit zeigte. Doch auch die Neusiedler zeigten, dass sie die drei Punkte mit nachhause nehmen wollten und hatten ihrerseites ebenfalls einige nenneswerte Aktionen vorzuweisen.

 

So stand am Ende der ersten Hälfte ein gerechtes 0:0. In Halbzeit zwei sollten sich beide Teams zunächst meist gegeneseitig neutralisieren und so deuerte es ein wenig, bis das Spiel wieder Fahrt aufnahm.

 

Topchancen bleiben ungenutzt

 

Zunächst war es Mario Pürrer, der mit einem Freistoß für Gefahr sorgte, im Gegenzug kam Neusiedl zu einer wahren Topchance, bei der SCE-Goalie Ruffini jedoch mit einer großartigen Fußabwehr zur Stelle war. Nur kurz darauf sprang Ruffini ein Ball aus den Händen und klatschte an die Stange - Glück für die Mannschaft von Mario Pürrer.

 

Kurz vor Schluss hatte dann Markus Steigleder nach herrlichem Zuspiel von Andreas Maad noch die große Chance auf den Lucky Punch, kam aber einen halben Schritt zu spät. So blieb es beim gerechten Remis.

 

Damit geht die Comebacksaison des SCE zu Ende. Es war eine Spielzeit voller immer neuer Herausforderungen. "Wir sind stolz, dass wir - was es auch war - immer auf einer professionellen Basis diese Herausforderungen meistern und so stets den nächsten Schritt setzen konnten", resümiert Obmann Michael Billes. "Die Vorfreude auf die nächste Saison ist bereits jetzt spürbar, wir wollen unsere Leidenschaft auch ins neue Spieljahr mitnehmen", denkt der übergeordnete Beirat Sport Robert Weinstabl bereits an die bevorstehenden Aufgaben.

 

Nicht zuletzt möchte der SCE vor allem seinen zahlreichen Fans, Sponsoren, Gönnern und Unterstützern danken, ohne die eine Wiederbelebung dieses Traditionsvereines nicht möglich gewesen wäre!

 

Wir sehen uns in der neuen Saison!

 

SCE - Neusiedl am See 1b 0:0

 

Sportanlage Schützen am Gebirge

120 Zuschauer

 

Aufstellung: Ruffini; Barilich - Kusolits - Pölzlbauer; Fischer - Maad; König - Pürrer (89. P. Dostal) - M. Pasterniak; Haiden - Steigleder

MAN OF THE MATCH:

 

Florian Fischer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0