· 

SCE feiert höchsten Sieg in der neuen Ära

Beim Auswärtsspiel in Stotzing konnte der SCE den höchsten Sieg der neuen Ära einfahren. Nico Stiglitz, für den es die Premierentreffer waren, sowie Alexander Kampitsch glänzten im letzten Spiel der Herbstsaison mit einem Dreierpack. Den siebenten Treffer steuerte Routinier Erhard Pölzelbauer bei.

 

Der SCE startete druckvoll und zeigte schon anhand der Körpersprache, dass man hier nichts anbrennen lassen wollte. Die Elf, welche interimistisch von Roland Wisak betreut wurde, konnte ihr Spiel gut etablieren und zeigte sich vor allem in der Offensive sehr variabel. "Die Jungs haben vor allem im Kollektiv überzeugt, wir haben unsere Spielidee konsequent durchgezogen und den Gegner kaum Luft holen lassen", war Roland Wisak zufrieden. Nach rund 15 Minuten machte sich die spielerische Überlegenheit auch auf der Anzeigetafel bemerkbar, als Alexander Kampitsch mit seinem 11. Saisontor die Führung erzielen konnte. Danach war deutlich zu spüren, dass die SCE-Elf die frühe Entscheidung suchen wollte. Nur fünf Minuten später war Nico Stiglitz zur Stelle und stellte mit seinem ersten Tor im roten Trikot auf 2:0. Stotzing versuchte zwar, offensiv Ausrufezeichen zu setzen, mehr als ein Kopfball neben das Tor von Christoph Ruffini schaute aber in der ersten Hälfte nicht heraus. 

 

Im zweiten Spielabschnitt machte das Team von Roland Wisak so weiter, wie man das Spiel begonnen hatte. Stets druckvoll, gut in den Zweikämpfen und offensiv unberechenbar. "Die Mannschaft war nie zufrieden, wollte immer noch mehr, da bin ich sehr zufrieden", so der Interimstrainer. Nur wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff legte Kampitsch mit seinem zweiten Treffer nach und erhöhte auf 3:0. Wiederum nur kurz darauf, in Spielminute 57, erzielte auch Nico Stiglitz sein zweites Tor - 4:0. Doch damit hatte das Team rund um Kapitän Matthias Kusolits nicht genug. In Minute 66 nahm Stiglitz erneut Maß und erzielte den fünften SCE-Treffer an diesem Abend. "Nico hat wirklich seine beste Partie im SCE-Trikot gespielt", freute sich Roland Wisak mit dem Youngster. 

 

Doch auch Alexander Kampitsch wollte noch einen Triplepack schnüren und traf in der Schlussphase des Spiels zum 6:0 aus Sich des SCE. Kurz vor dem Abpfiff setzte Routinier Erhard Pölzelbauer mit Treffer Nummer sieben den Schlusspunkt unter ein denkwürdiges Spiel, das vor allem durch die mannschaftliche Geschlossenheit möglich wurde.

 

UFC Stotzing - SCE 0:7 (0:2)

 

Sportanlage Stotzing

150 Zuschauer

 

Aufstellung: Ruffini; Schicho - Kusolits M. - Barilich - Fiedler (62. Steigleder); Kusolitsch (82. Haiden); Stiglitz - Fischer; Saadi - Kampitsch - Pölzelbauer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0