· 

Herzlich Willkommen Marko Smudla!

Der SCE freut sich, mit Marko Smudla einen neuen Mann an Bord begrüßen zu dürfen. Der 30-Jährige Eisenstädter wird ab sofort als Co-Trainer von Roland Wisak fungieren.

 

„Ich kenne Marko von früher und schon in jungen Jahren hat mir seine Art, Fußball zu denken, gut gefallen“, berichtet Roland Wisak über den Neuzugang im Trainerteam. „Mit ihm bekommen wir einen aufstrebenden, ehrgeizigen Trainer, der vor allem ein gutes Gespür für die junge Spielergeneration hat“, so Wisak.

 

„Marko steht bereits jetzt in engem Austausch mit dem Team und denkt schon an die Frühjahrsvorbereitung, für die er so bestens gerüstet sein wird. Wir freuen uns, dass wir mit Marko einen sehr erfahrenen Spieler bekommen, der diese Erfahrung nun in sein Trainerfach einfließen lassen wird“, heißt auch Obmann Michael Billes den ehemaligen SCE-Nachwuchskicker willkommen.

 

„Ich habe ja bereits lange Jahre im Nachwuchs des SCE verbracht. Umso glücklicher bin ich nun, dass ich zurück bei meinem Heimatverein bin“, freut sich Marko Smudla auf seine neue Aufgabe.

 

Abschließend wollen wir unseren Neuzugang in einem Wordrap zu Wort kommen lassen:

 

Fußball ist für mich...

 

...Leidenschaft, Lebensgefühl und ständiger Begleiter.

 

Der schönste Moment meines Fußballerlebens war...

 

...das Gefühl nachdem man ein Tor geschossen hat!

 

Mein Vorbild als Trainer ist...

 

...mein Vater Ivo.

 

Am wichtigsten ist mir als Trainer, dass...

 

...man Spaß am Spiel hat! Nur dann kann man erfolgreich sein!

 

Mit dem SCE verbinde ich....

 

...Tradition und das Lindenstadion!

 

Mein Lieblingsteam - außer dem SCE - ist...

 

...die kroatische Nationalmannschaft.

 

Zum SCE bin ich gekommen, weil...

 

...ich gemerkt habe, dass sehr viel Herzblut in den Verein gesteckt wird. Daran will ich teilhaben.

 

Mein Ziel beim SCE ist es...

 

...in erster Linie die Mannschaft weiterzuentwickeln und einmal Meister zu werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0