· 

Später Hanbauer-Treffer bringt Punkt in Trausdorf

In einem abwechslungsreichen Spiel trennten sich der SC Trausdorf und der SCE mit einem 1:1-Remis. Nach dem Führungstreffer der Hausherren durch Christian Gras konnte Patrick Hanbauer in einer druckvollen Schlussphase spät den verdienten Ausgleich besorgen. Das Spiel endete aufgrund von Platzverweisen für Gras und Saadi mit nur zehn Mann auf beiden Seiten.

 

Das Spiel begann schwungvoll und die Wisak-Elf versuchte, rasch das Heft des Handelns in die Hand zu bekommen. Doch auch die Hausherren waren bemüht und zeigten sich offensiv engagiert. Nach knapp 20 Spielminuten konnte das Team von Gigel Ileana in Führung gehen: Gäste-Angreifer Christian Gras kam im Mittelfeld an den Ball und überwand SCE-Innenverteidiger Hanbauer. Im eins gegen eins mit Philip Fennes behielt Gras die Nerven und konnte seine Farben so in Front bringen.

 

Zwei Platzverweise sorgen für Spannung

 

Danach entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit Gelegenheiten auf beiden Seiten. Nach 65 Spielminuten wollte SCE-Coach Roland Wisak die Offensive ankurbeln und brachte Angreifer Lukas Haiden für Innenverteidiger Thomas Barilich. Auch der Spielverlauf sollte dem SCE zunächst in die Karten spielen. Nach einem Foul sah Trausdorfs Torschütze Gras in Minute 72 die gelb-rote Karte. Die Wisak-Elf übte nun immer mehr Druck aus, doch der ersehnte Ausgleichstreffer wollte nicht fallen. Hinzu kam, dass Mosti Saadi rund zehn Minuten vor dem Ende nach einem Zweikampf mit Rot vom Platz gestellt wurde.

 

Offensivbemühungen werden spät belohnt

 

Doch der Kampf sollte sich schlussendlich doch noch bezahlt machen: Nach einem Eckball in der 91. Minute entstand im Strafraum ein Gestocher. Durch dieses kam Patrick Hanbauer an den Ball und bugsierte das Leder aus rund zehn Metern zum Ausgleich in die Maschen. Der bereits siebente Saisontreffer für den Defensivakteur. So konnte man immerhin noch einen Punkt mitnehmen.

 

SC Trausdorf - SCE 1:1

 

Sportanlage Trausdorf

155 Zuseher

 

Aufstellung: Fennes; Malzl - Barilich (65. Haiden) - Hanbauer - Fiedler; Kusolitsch - Fischer; Saadi - Kusolits J. (17. Maad A.) - Pölzelbauer; Kampitsch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0