· 

U13 siegte dank Topleistung 4:1 gegen SPG Wetterkreuz

SCE U13 - SPG Wetterkreuz 4:1

Nach der schmerzhaften Niederlage gegen die U13 aus Wimpassing wollte die Elf von Andreas Zankovitsch wieder voll punkten. Mit dieser Einstellung ging man auch ins Spiel. Im Tor fehlte Stammgoalie Alexander Tscheppe, er wurde durch Lukas Sagmeister ersetzt.

 

Von Beginn zeigte sich die Zankovitsch-Elf als das bessere Team, einzig der Torerfolg blieb lange aus. Erst als man den Respekt vor der körperlichen Überlegenheit der Gäste ablegen konnte, kam man zu seinem ersten Treffer. Mit einem 1:0 im Rücken ging es dann in die Halbzeitpause. Auch im zweiten Spielabschnitt hatte die U13 der #YoungReds das Ruder in der Hand und konnte auf 2:0 erhöhen. Die spielerische Überlegenheit wurde nach und nach erkennbar, sodass der die SPG Wetterkreuz  nur noch selten zu Offensivaktionen kam. Die Überlegenheit drückte sich schließlich auch in weiteren Toren aus, es folgten das 3:0 sowie das 4:0. Gegen Ende des Spiels gelang den Jungkickern der SPG Wetterkreuz noch der Ehrentreffer zum 1:4.

 

Resümee von Coach Andreas Zankovitsch:

"Wir haben alles umgesetzt was wir uns vorgenommen haben. Die Jungs haben da wirklich eine tolle Leistung abgeliefert. Den Gegner kontrollieren und unser Spiel aufzwingen ist meine Art des Spiels. Auch die einstudierte Eckballvariante hat zu guten Chancen geführten, leider entstand daraus noch kein Tor. Alles in allem ein hochverdienter Sieg, der durchaus höher ausfallen hätte können. Ich bin stolz auf die Burschen, die Woche für Woche Fortschritte machen."

 

SC "MUKI" Eisenstadt U12 - Neufeld

 

Beim Spiel gegen Neufeld hatte die Elf von Markus Bauer und Julian Fiedler einen Gegner zu Gast, den man bereits bei einem Vorbereitungsspiel gegenüberstand. Damals blieben die Neufelder mit 7:1 siegreich. Die Aufgabe war somit keine leichte, denn die Voraussetzungen waren ähnlich wie in der Vorwoche. Wieder musste man den Tormann vorgeben, und so hütete dieses Mal Andi Billes das Tor, der von der U10 hochgezogen wurde.

 

Zu Beginn konnte man das Spiel offen gestalten und auch die ein oder andere gute Möglichkeit entstand. Durch einen Stellungsfehler in der Abwehr kam Neufeld zum verdienten Führungstreffer. Die Mannschaft der #YoungReds steckte jedoch nicht auf und kam durch Nils Eisenwort fast zum Ausgleich. Kurz vor der Pause landete ein abgefälschter Freistoß sehr unglücklich zum 2:0 im Tor. Nach dem Wechsel wurden die SCE-Jungkicker etwas offensiver und fanden mehrmals eine Überzahlsituation vor. Leider konnte man diese aber nicht gut genug ausspielen, um so den durchaus verdienten Anschlusstreffer zu erzielen. Danach wurde das System etwas umgestellt und man warf alles nach vorne, mehr als ein Lattentreffer durch Marko Gager kam jedoch nicht heraus. In zwei Kontern fing man noch sich noch zwei Gegentore, die den Sieg für Neufeld fixierten.

 

Resümee von Trainer Markus Bauer:

"Ich bin nicht unzufrieden mit der heute gezeigten Leistung. Wir konnten gegen die spielstarken Neufelder phasenweise gut mithalten. Trotzdem bekommen wir sehr billige Tore, die uns das Leben nicht einfacher machen. Offensiv haben wir uns gute Möglichkeiten erspielte. Die Überzahlsituationen müssen wir besser ausspielen. Da werden wir in den nächsten Trainings ansetzen, um mehr Torchancen zu kreieren und so zum Erfolg zu kommen. Eine Steigerung ist in jeden Fall erkennbar. Mann des Spiels war für mich Andi Billes, der seine Aufgabe mit seinen erst neun Jahren hervorragend gemeistert hat, ein großes Lob!"

 

U8 der #YoungReds erreichte Platz 3 in Großhöflein

 

Das ursprünglich abgesagte Turnier der U8-Teams in Großhöflein fand nun doch statt. Seitens des Veranstalters, dem FC Großhöflein, entschied man sich zum Wochenende hin dafür, das Turnier abzuhalten. Die Kids, betreut von Coach Gerhard Kainz zeigten dabei erneut eine sehr ansprechende Leistung und konnten am Ende eine starken dritten Platz erreichen. Betreuer Gerhard Kainz zeigte sich "sehr glücklich mit den Leistungen" seiner engagierten Schützlinge. "Wir sind auf dem richtigen Weg, ich bin sehr stolz auf mein Team", so der Trainer. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0