· 

Deutlicher Heimsieg gegen Zillingtal

Es war ein Duell, in dem die spielerischen Anteile klar verteilt waren. Der SCE zeigte sich über 90 Minuten als das bessere Team und ging dank Toren von Kampitsch, Barilich und Fischer sowie einem Eigentor von Gäste-Goalie Mauthner als klarer Sieg vom Platz. Nur die zahlreichen vergebenen Chancen verhinderten einen höheren Sieg.

 

In der Anfangsphase der Partie war bereits deutlich erkennbar, dass die Wisak-Elf das spielerisch stärkere Team sein sollte. Man kombinierte mehrmals sehenswert nach vorne, scheiterte jedoch zunächst mit dem letzten Pass, da die Gäste in der Defensive nur wenig Räume anboten und dicht gestaffelt standen. In Minute 20 dann beinahe der große Schock: Ein Angreifer der Gäste taucht nach einem abgefälschten Zuspiel alleine vor Fennes auf, schießt aber drüber.

 

Kampitsch sorgt für die verdiente Führung

 

Doch der SCE hatte das Spiel weiter im Griff und ging nach 30 Minuten um ein Haar in Führung: Nach einer Flanke von Hanbauer nimmt Alexander Kampitsch den Ball aus rund sieben Metern volley, schießt jedoch über das Tor. Kurz darauf war es Julian Kusolits, der sich im Strafraum Platz verschaffte, den Ball jedoch neben das Tor setzte. In der 39. Spielminute folgte dann endlich die Erlösung: Nach einem Zuspiel von Julian Fiedler war Kampitsch zur Stelle und schob zur Führung für die Hausherren ein.  Kurz vor der Pause fiel beinahe das 2:0, doch der Schlenzer von Kampitsch verfehlte das lange Eck. So ging es mit einem 1:0 in die Kabinen.

 

Wisak-Elf machte in Hälfte zwei alles klar

 

Nach dem Wiederbeginn drückte die Wisak-Elf weiterhin auf den zweiten Treffer, in Minute 52 sollte es so weit sein. Nach einer Ecke und einem missglückten Klärungsversuch der Zillingtaler stieg Thomas Barilich am höchsten und konnte zum 2:0 einköpfen. Der SCE zeigte sich weiterhin spielerisch gefällig, die Gäste kamen kaum noch aus der eigenen Hälfte. Nach 69 Minuten erhöhte Fischer schließlich mit einem sehenswerten Volley auf 3:0, das Spiel war nun endgültig entschieden. Kampitsch hatte danach noch die Chance per Elfmeter auf 4:0 zu erhöhen, scheitere jedoch an der Latte. Kurz vor dem Ende fiel der vierte Treffer aber doch noch: Nach einer Flanke von Haiden ging Gäste-Schlussmann Mauthner unglücklich in einen Zweikampf mit Fiedler und bugsierte das Leder in die eigenen Maschen. Pünktlich nach 90 Minuten beendete Schiedsrichter Josef Haider das Spiel. Unter dem Strich geht der Sieg für die Wisak-Elf mehr als in Ordnung. Man war über das gesamte Spiel überlegen und hätte dank der zahlreichen Chancen sogar noch höher gewinnen können. 

 

Weiter geht es für die Rot-Weißen am kommenden Sonntag, wenn man ab 14:00 Uhr (KM II ab 12:00 Uhr) auswärts auf den FC Oslip trifft.

 

Auch die KM II durfte sich an diesem Wochenende über einen Sieg freuen: Im Vorspiel zur KM I-Partie konnte man sich gegen die Gäste mit 5:0 durchsetzen.

 

SCE - SC Zillingtal 4:0

 

100 Zuschauer

LA-Arena Eisenstadt

 

Aufstellung: Fennes; Malzl (80. Pasterniak M.) - Barilich - Fiedler; Fischer - Kusolitsch; Saadi - Hanbauer (68. Maad A.) - Pölzelbauer; Kusolits J - Kampitsch (88. Haiden)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0