· 

Standards fügen dem SCE in Hornstein die erste Niederlage zu

Eine spielerisch wie kämpferisch gute Leistung des SC Eisenstadt wurde nicht belohnt. Die taktisch perfekt eingestellten Hornsteiner erobern durch zwei Standardsituationen in der ersten Hälfte die 3 Punkte im Topspiel. Dem SCE reicht ein Anschlusstor in der 86. Minute nicht mehr zum Punktegewinn.   

 

Rund 250 Zuseher finden sich bei herrlichem Fußballwetter am Sportplatz Hornstein ein. Bereits vor dem Spiel wird klar, dass der SC Eisenstadt in diesem Spiel für die Stimmung verantwortlich sein wird. Rund 40 SCE Fans finden sich in rot gekleidet zusammen ein und sorgen mit Trommeln und Gesängen für eine grandiose Stimmung. 

 

Zum Spiel: von Minute eins zeigt der ASV Hornstein eine sehr disziplinierte Abwehrleistung, gegen die die Landeshauptstädter kaum Mittel finden. Immer wieder laufen sie sich in der Abwehr des ASV fest. In Minute 13 dann die kalte Dusche. Aus dem Nichts erzielt Mario Sara nach einem Eckball das 1:0 für Hornstein.  

 

Der SC Eisenstadt bleibt aber die spielbestimmende Mannschaft, findet allerdings weiterhin nur sehr selten ein Mittel, um das Hornsteiner Abwehrbollwerk auszuhebeln. In Minute 37 und 39 fand der SCE das erste Mal wirklich gute Torchancen vor. Einmal verpasst Hanbauer eine Hereingabe nur ganz knapp und ein Schuss von George geht nur knapp über das Hornsteiner Tor. 

 

Nach einem Konter blieb Stefan Barisits nur mehr das taktische Foul als Ausweg und es gibt erneut einen Standard für Hornstein, der noch zum Erfolg führen sollte. Hohe Hereingabe und an der zweiten Stange bugsiert erneut Mario Sara das Leder zum 2:0 über die Linie. 

 

unverändertes bild in der zweiten hälfte

 

Die zweite Hälfte bietet ein sehr ähnliches Bild. Der SC Eisenstadt tut mehr fürs Spiel, ohne das Tor der Hornsteiner wirklich in Gefahr zu bringen. Hornstein setzt weiterhin auf die bärenstarke Defensivleistung und beschränkt sich auf Konter. 

 

In Minute 74 hat der SCE durch Kampitsch eine Topchance, dieser entscheidet sich aber für das Abspiel und der ASV Hornstein kann sich erneut befreien. In der 81. Minute hätte Hornstein ihrerseits alles klar machen können. Ein schön zu Ende gespielter Konter wird aber von Tormann Ruffini sensationell pariert. In Minute 86 keimt dann bei den immer noch lautstark unterstützenden SCE Fans nochmals Hoffnung auf. Alexander Kampitsch bekommt den Ball und lässt dem Keeper im 1 gegen 1 keine Chance. 

 

Allerdings kam der Anschlusstreffer wohl zu spät und nach 94 Minuten beendet Schiedsrichter Josef Haider das Spiel mit dem Endstand 2:1 für den ASV Hornstein

 

Das Spiel der beiden U23 Mannschaften endet mit 4:2 für den ASV Hornstein. 

 

ASV Hornstein 2:1 SC Eisenstadt

250 Zuschauer

Sportplatz Hornstein

 

SR: Josef Haider

 

Aufstellung:

Ruffini; Barisits - Kusolits (K) - Music - Jakovljevic; Giefing - Kusolitsch - Hanbauer (65' Neumayer) - Pölzelbauer; George; Kampitsch

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0