· 

SCE Mitglieder bestätigen Vorstandsteam rund um Obmann Michael Billes einstimmig

Bei der ordentlichen Generalversammlung am 14.10.2021 wurden im Haydnbräu die Weichen des SC Eisenstadts in Hinblick auf die Zukunft gestellt. Dabei wurde das bewährte Vorstandsteam mit geringfügigen Adaptionen bestätigt. Obmann Michael Billes bleibt zumindest für weitere 2 Jahre im Amt. Neu wird er von einem Obmann Stellvertreter Duo durch Sascha Eisenwort und Christoph Brenner unterstützt. 

 

Zu Beginn gab der Obmann einen Rückblick auf die vergangen zwei Jahre. Dabei unterstrich er besonders die positive Entwicklung des Vereins, sowohl in sportlicher, als auch wirtschaftlicher Hinsicht. Markus Bauer gab stellvertretend für den Nachwuchsleiter Jörg Pasterniak einen Überblick über den Fortschritt des SCE-Nachwuchses. 2019 startete der SCE die Nachwuchsarbeit mit 40 Kindern – heute zählen zu den Young Reds 70 Spielerinnen und Spieler, verteilt auf sechs Altersklassen. Sorge bereitet dem Vorstand, dass trotz stetigem Zulauf und intensiver Bemühungen nach wie vor keine Spielstätte für unsere Jüngsten in Eisenstadt geschaffen werden konnte.

 

Nach Abschluss der Berichte der Rechnungsprüfung sowie Entlastung des alten Vorstandes, wurde der neue Wahlvorschlag eingebracht. Obmann Michael Billes betonte die gute Zusammenarbeit des gesamten Teams, was ihn dazu bewegte, sich für eine weitere Funktionsperiode als Obmann zur Verfügung zu stellen. Neben bereits bestehenden Funktionärinnen und Funktionären stellten sich für den Vorstand auch neue Gesichter zur Wahl. Sabrina Brandl verlässt den Vorstand auf eigenen Wunsch und bleibt dem Verein als Rechnungsprüferin und Platzkassierin erhalten. Neu im Team begrüßt der SCE mit Bernadette Pratscher ein neues Gesicht, die künftig als Schriftführerin agieren wird.

 

Der Wahlvorschlag wurde mit 100 Prozent der Delegiertenstimmen für weitere zwei Jahre angenommen.

 

Mit Blick auf die Zukunft wird besonderes Augenmerk auf die Schaffung einer Heimstätte, sowohl für die Kampfmannschaft, als auch für den Nachwuchs, gelegt. Das erklärte Ziel für die nächsten zwei Jahre ist einerseits der Aufstieg der Wisak-Elf in eine höhere Spielklasse, vor allem aber um Vorstandsmitglied Markus Bauer zu zitieren: „Eine Heimat für unsere Kinder in Eisenstadt zu finden!“

 

SCE Obmann Michael Billes dazu: „Wir sind vor einigen Jahren mit viel Hoffnung und Zuversicht angetreten. Heute wissen wir, dass sich unsere Arbeit bezahlt macht. Dies spiegelt sich unter anderem an der Anzahl und Qualität bei den Young Reds, aber auch bei der stetigen Weiterentwicklung der Kampfmannschaft wieder. Hier haben wir in der laufenden Meisterschaft sämtliche Heimspiele gewonnen und rangieren aktuell auf dem dritten Tabellenplatz! Daher war es nur logisch das Team breiter aufzustellen und die gute Arbeit wie gewohnt weiterzuführen. Wir haben noch viel vor in der Landeshauptstadt!“, so Billes kämpferisch und motiviert betreffend der aktuellen Lage und Vision des SC Eisenstadts.

 

Neo-Obmann Stellvertreter Christoph Brenner zu seiner neuen Rolle: „Bereits seit der Neugründung 2018 darf ich den SCE als Vorstandsmitglied begleiten und den Verein in vielen Bereichen unterstützen. Daher blicke ich voller Tatendrang und Motivation auf die künftigen Aufgaben in meiner neuen Funktion und bedanke mich bei allen Mitgliedern für das uns entgegengebrachte Vertrauen. Ich bin unglaublich stolz auf die Entwicklung der letzten Jahre und verspreche, dass wir unseren SCE als Vorstandsteam wieder einen großen Schritt voranbringen werden, wobei ich ein besonderes Augenmerk auf unsere Young Reds legen werde.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 0