· 

#YoungReds - auf geht's ins Frühjahr

Nach detaillierter Analyse des Herbstes, haben unsere Nachwuchsverantwortlichen Jörg Pasterniak (Nachwuchsleiter) und Markus Bauer (Nachwuchsleiter Stellvertreter) die Köpfe zusammengesteckt und den Herbst revue passieren lassen. Dabei gab es ein paar Änderungen bei den #youngreds, die wir euch im Detail präsentieren wollen. 

 

Vorneweg schon mal big news von der YoungReds Front. Unsere Presseabteilung, die Nachwuchsleitung und der Vorstand des SC Eisenstadt haben sich in der Winterpause einem großen und sehr wichtigen Projekt gewidmet. Unsere jüngsten Spielerinnen und Spieler sind der wesentlichste Bestandteil unseres SC Eisenstadt. Das soll nun nach außen hin noch besser sichtbar werden. Daher haben die YoungReds ihr eigenes Logo bekommen, damit das Umfeld künftig anhand des Logos ganz leicht #youngreds News erblicken kann. 

 

Wir präsentieren - das neue Logo der YoungReds:

veränderungen werden ausbildungsniveau weiter steigern

Die Herbstsaison wurde durch Nachwuchsleiter Jörg Pasterniak und Nachwuchsleiter Stellvertreter Markus Bauer genau analysiert. Um die Weichen für die Zukunft zu stellen, wurden einige Umstrukturierungen vorgenommen. Im Frühjahr wurden erstmalig sechs Nachwuchsmannschaften für den Meisterschaftsbetrieb gemeldet. Erstmals in der Meisterschaft antreten wird die U7 unter Trainer Patrick Metka. Die U8 und U9 Mannschaften bleiben in ihrer bisherigen Konstellation unter Gerhard Kainz bestehen. Die Jungs der U11 wurden aufgeteilt, sodass sich eine U11 unter Trainer Michael Schrödl sowie eine U12 unter Trainer Christoph Brenner gebildet hat. Die U13 Mannschaft wurde in die U14 hochgezogen, wo Horst Schiefer als Betreuer fungiert.

Andreas Zankovitsch wird die Kampfmannschaft künftig als Co-Trainer unterstützen. Die Nachwuchsleitung unter Jörg Pasterniak wurde bereits im Herbst um Markus Bauer als Stellvertreter erweitert.

 

Wir freuen uns auf das anstehende Frühjahr, wo wir wieder tolle Spiele unserer Young Reds beobachten werden.

Herzlich willkommen beim SCE - Horst Schiefer & Michael Schrödl

 

Wie bereits angekündigt, sind zwei neue Trainer zu den YoungReds gestoßen. Bereits zum Ende der Herbstsaison 2021 übernahm der nun erfahrenste Trainer der YoungReds, Horst Schiefer (links), das Zepter der U13. Für das Frühjahr ist er der Chefcoach der U14 und steckt mit seinem Team bereits in intensiven Vorbereitungen für ein erfolgreiches Frühjahr 2022. 

 

Horst Schiefer: 

Der erfahrene U14 Trainer, der seine Karriere 1985 begonnen hat, unterstützt den SC Eisenstadt als Coach seit Herbst 2021.
Die Arbeit mit den jungen Spielerinnen und Spielern bewegt ihn besonders, da er nicht nur sein Wissen mit ihnen teilen kann - seine #youngreds geben ihm auch viel zurück.Als seinen persönlichen Lieblingsmoment beschreibt Horst die Zeit mit seiner damaligen U16 beim SPG St. Georgen-Eisenstadt, die auch als Humba Mannschaft bekannt ist und sich heute noch beim ehemaligen Trainer zu Hause trifft. Nach Übernahme der Mannschaft im Tabellenmittelfeld konnte er die selbe Mannschaft im darauffolgenden Jahr in das Landesmeisterschaftsfinale führen. 

Besonders freut ihn, dass er die Eisenstädter #youngreds mit zwei ehemaligen Spielern gemeinsam betreut.

 

Ebenfalls neu mit von der Partie ist der neue U11 Trainer und U12 Co-Trainer Michael Schrödl. Der 27-Jährige war, wie sein Trainerkollege Christoph Brenner, Teil der eben angesprochenen Humba Mannschaft von Horst Schiefer. Auch er steckt mit seiner U11 bereits mitten in der Vorbereitung auf das Frühjahr, wo vor allem spielerische Elemente gefestigt und entwickelt werden sollen. 

 

Michael Schrödl:

Michael ist seit November 2021 Teil der YoungReds Familie. Der gebürtige Eisenstädter, der durch seine berufliche Tätigkeit als Lehrer reichlich Erfahrung im Umgang mit Kindern hat, freut sich auf seine Trainertätigkeit und die Möglichkeit, die #youngreds bei ihrer sportlichen Entwicklung zu unterstützen.
Das neue Trainerteam der U11 & U12 (Christoph Brenner & Michael Schrödl) verbindet eine jahrelange Freundschaft, weshalb einer erfolgreichen Zusammenarbeit nichts mehr im Wege steht.

 

Wir heißen auch auf diesem Wege unsere Neuzugänge im Trainerteam herzlich Willkommen und freuen uns auf viele Tore unserer #youngreds. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0